Der Kameraden gedacht

Weilburg- Kirschhofen (dn). Ehemalige Angehörige der Fernspähkompanie 300 und Mitglieder der „Vereinigung Ehemaliger, Sixt-von-Armin-Kaserne Wetzlar“ haben anlässlich des Volkstrauertages die Gedenkstätte für zwei ihrer Kameraden besucht, die vor 32 Jahren bei einer Übung am Lahnwehr bei Kirschhofen ums Leben gekommen waren. „Alle waren Topleute mit besonderer Ausbildung“, schilderte am Rand des Treffens Hartmut Sänger (Foto, links) aus Driedorf-Roth, unter Freunden als „Karl“ bekannt, die an der Übung beteiligten Soldaten. An dem Treffen nahmen auch vier Ehemalige aus Braufels und Umgebung mit Kameraden aus Herbornseelbach und Hörbach teil. Ihre Kompanie war in Herbornseelbach stationiert gewesen. (Foto: Nobbe)

17. April 2011