Die DMCV am Volkstrauertag in Caira

Ernst Krug hatte als Vorsitzender der Deutschen Monte Cassino Vereinigung von der Deutschen Botschaft in Rom eine Einladung nach M. Cassino erhalten.
Hier waren ca. 150 Teilnehmer am Ehrenmal des Deutschen Friedhofs in Caira zusammen gekommen. Veteranen und Einheimische verfolgten die Feierlichkeit. Zahlreich vertreten waren Soldaten vom Dt. Marinehauptquartier der Nato in Neapel und italienische Bersaglieri in ihren historischen Uniformen. Die Ansprache zu Beginn hielt Militärattaché Benedict Frhr.v. Andrian-Werburg. Er legte einen Kranz nieder, während ein italienische Ehrenzug präsentierte. Es folgten Kränze des VdK und der MC-Stiftung. Für die DMCV legte ihr Vorsitzender Ernst Krug, flankiert von Veteran Franz Alois Kotzdar einen Kranz nieder.

Nach dem Trompetensignal „Il silenzio“ folgte Pfarrer Don Claudio mit einer Ansprache und einem gemeinsamen Gebet .Am Rande der Feierstunde kam es zu informativen Gesprächen und Begegnungen. So wurde Ernst Krug von Oberst Alois Hösle vom Nato-Kommando Neapel begrüßt. Der anschließende Empfang in der Geschäftsstelle bot Gelegenheit, die zahlreich erschienen italienischen Honoratioren kennen zu lernen. Sie ließen erkennen, wie tief das Thema „ Ereignisse – Erinnern- Gedenken“ im Bewußtsein der italienischen Öffentlichkeit verankert ist.

Rund um die Veranstaltung besuchte Ernst Krug italienische Freunde, knüpfte Kontakte und sammelte Eindrücke. Dazu gehörte auch die ein oder andere neue Information zu den Kampfhandlungen des Jahres 1944. Seine Hauptaufgabe war jedoch die Vorbereitung der M.Cassino- Fahrt vom 14.-22 Mai 2011, für die bereits zahlreiche Zusagen vorliegen. Diese Busreise beinhaltet jeweils eine Zwischenübernachtung in Südtirol und Aufenthalt im 4 Sterne Hotel Rocca in Cassino. Aus organisatorischen Gründen wird um frühzeitige Anmeldung gebeten.

17. April 2011