Die DMCV in Cassino (November 2014)

KranzniederlegungZur Gedenkfeier am Volkstrauertag, dem 14. Nov. 2014 hatte der Deutsche Botschafter in Italien Reinhard Schäfers eingeladen . Für die Deutsche Monte Cassino Vereinigung war deren Vorsitzender Ernst Krug, seine Frau sowie die Kameraden Dieter Kraus und Audi Westphal bereits am Morgen auf dem Deutschen Friedhof in Caira zusammen gekommen. Man hatte beschlossen, die Gedenkfeier in kleinem Rahmen durchzuführen. Angesichts der Gräber verbiete es sich, Fragen nach dem Sinn der Opfer zu stellen oder gar den Toten vorzuwerfen, sie hätten einem verbrecherischen Regime gedient, gab Ernst Krug in seiner Rede zu bedenken. Wir stehen in Respekt vor den Soldaten, die in beispielloser Tapferkeit ihr Leben ließen. Bei aller Trauer sind wir der Hoffnung, dass Lehren aus solchen Katastrophen gezogen werden, sagte Krug und zitierte Worte von General Mackensen, Befehlshaber der 14.Armee, die auch in Italien gekämpft hat:

„Was auch immer im Leben besteht, besteht durch Ehre und Treue. Wer heute die alte Pflicht verrät, verrät auch morgen die neuen.“

Dieter Kraus und Audi Westphal legten einen Kranz nieder, Westphal spielte auf der Mundharmonika „Ich hatt‘ einen Kameraden“ Damit ging die Gedenkfeier der DMCV in aller Stille zu Ende

Erika Müller

24. Januar 2015