Geburtstagsfeier von Ernst Krug

Seinen 70. Geburtstag feierte am Wochenende Ernst Krug in Erbenhausen.
Er wurde am 6. Sept.1939 im Elternhaus seiner Mutter in Appenrod geboren und besuchte dort und in Erbenhausen die Schule. Dann arbeitete er viele Jahre in der Landwirtschaft des elterlichen Betriebes. Im Okt.1959 wurde er als Wehrpflichtiger zur Bundeswehr eingezogen und entschied sich, Zeitsoldat zu werden, zunächst in der Artillerie, dann in der 1961/62 gegründeten Fernspähtruppe und von 1984-92 im Verteidigungskommando Fritzlar. Nach dem Ausscheiden aus der Bundeswehr widmete sich Ernst Krug dem Ausbau seines denkmalgeschützten Hofes und der Einrichtung des privaten Bauernhofmuseums. Im J.2006 gründete er für seine ehemaligen Kameraden den gemeinnützigen Verein „Traka Fernspähtruppe im Bund Deutscher Fallschirmjäger e.V.“ dessen Vorsitzender er ist. Ihm gehören über 200 Mitglieder an. Im Mai 2009 organisierte und moderierte er die internationalen Gedenk- feiern anläßlich der Schlacht auf dem Monte Cassino vor 65 Jahren. Am 6.Sept.2009 wurde Ernst Krug vom bisherigen Vorsitzenden Joseph Klein (Wolfsburg) die Leitung der MC-Vereinigung übertragen.

 

Zu seinem Geburtstag gratulierten seine Frau Klara, die Familie und 135 Kameraden, die aus dem gesamten Bundesgebiet und aus Italien nach Erbenhausen angereist waren, um ein fröhliches Fest zu feiern, darunter auch viel Prominenz.

17. April 2011