Soldatenkameradschaft bereitet eine Gedenkveranstaltung vor

Homberg – Erbenhausen (pm). Ernst Krug, Vorsitzender der Soldatenkameradschaft „TraKa FeSpähTrp“ hatte kürzlich Mitglieder aus Mittelhessen zu einem sommerlichen Informationstreffen nach Erbenhausen eingeladen. In der bundesweiten Traditionskameradschaft finden Ehemalige über den aktiven Dienst hinaus Zusammenhalt und Gemeinsamkeit.
34 Besucher waren gekommen, davon ein großer Teil aus dem Vogelsbergkreis. In der neueingerichteten, rustikalen Steinscheune wurden in geselliger Runde die bevorstehenden Aktivitäten besprochen. Dazu gehörte die Fahrt nach Monte Cassino zur Internationalen Gedenkveranstaltung vom 16. – 24. Mai 2009. Im April war bekannt geworden, dass Ernst Krug den Vorsitz der Deutschen Monte-Cassino-Vereinigung übernehmen wird. Damit steht die Soldatenkameradschaft ganz im Zeichen der Versöhnung und der Völkerverständigung. Daraufhin kamen zahlreiche neue Mitglieder aller Truppengattungen dazu und ließen die Gemeinschaft auf über 200 anwachsen. Die Monte-Cassino-Vereinigung betreut eine der größten Kriegsgräber-Gedenkstätten Europas. Sie tritt für Völkerverständigung ein und trägt dazu bei, die Versöhnung über den Gräbern zu festigen und wachzuhalten. Wo sich heute das eindrucksvolle Mahnmal wider den Krieg auf dem Berg südlich von Rom befindet, haben im Frühjahr 1944 Soldaten aus 32 Nationen gekämpft.

17. April 2011