Featured

Willkommen bei der Traditionskameradschaft Fernspähtruppe!

Wir halten zusammen,
wir ehren das Alte,
wir wagen das Neue!

Fallschirmjäger und Fernspäher rufen Dich!

Unser Leitwort:
Es gibt niemals eine Kameradschaft auf Zeit.
Sie währet ein Leben lang,
oder sie war keine echte.

Bleibt Eurer Truppe treu
und werdet Mitglied
in unserer Traditionskameradschaft!

16. April 2011

Volkstrauertag 2017 in Herborn

Am 19.11.2017 findet der Volkstrauertag am Mahnmal in Herborn statt!

Kranzniederlegung und Gedenkveranstaltung am Mahnmal im Marienbader Park an der Schloßstraße

Beginn 11:30 Uhr, Treffen um 11:00 Uhr
Anzug: Clubjacke mit Barett
Parkmöglichkeit: Schloßstraße, Ecke Friedrich-Ebert-Straße

Im Anschluss:
Gemeinsames Mittagessen im „Seelbacher Hof“
Hohe Str. 88, 35745 Herbornseelbach

09. Januar 2018

Ausflug der Traka am 28.08.2017 nach Hürtgenwald

Am Samstag, den 28.August besuchten wir mit 13 Kameradinnen und Kameraden Hürtgenwald. Man wollte sich über die Kämpfe während des 2. Weltkriegs informieren und sich darüber ein Bild verschaffen. Der Tag begann mit der Fahrt nach Hürtgenwald in 2 Kleinbussen. Gegen 11 Uhr erreichte die Gruppe das Museum „Hürtgenwald 1944 und im Frieden“. In einem Vortrag wurden die Teilnehmer über die militärische Lage im Jahr 1944 im Allgemeinen und im Besonderen informiert, sehr beeindruckend waren persönliche Berichte von Kommandeuren beider Seiten über die sogenannte „Allerseelenschlacht“. Darauf folgte der Besuch des Museums, der einen Eindruck über das Alltagsleben der Menschen in der Gegend des Hürtgenwalds vermittelte und bei den Teilnehmern eigene Erinnerungen weckte.

Als Nächstes wurde der Soldatenfriedhof in Vossenack besucht, danach stand die Besichtigung eines instandgesetzten Sanitätsbunkers auf dem Programm, hier wurde uns das Schicksal der mehr oder weniger schwer verletzten Soldaten vor Augen geführt. Nach einer Erfrischungspause fand eine Vorort-Begehung verschiedener Gedenkstätten und einer Bunkerruine im Kampfgebiet statt. Durch die interessante und kompetente Berichterstattung verging die Zeit sehr schnell und eine Besichtigung des Burgbergs konnte nicht mehr stattfinden, da noch rechtzeitig zur Unterkunft verlegt werden musste. Bei einem guten Abendessen konnte das am Tag erlebte noch einmal rekapituliert werden und auch die Pflege der Kameradschaft kam nicht zu kurz.

08. Januar 2018

Sommerfest der Traka Fernspäher FeSpäh am 15.07.2017 in Erbenhausen

„Treue um Treue“ als Botschaft der Stunde

Das jährliche Sommerfest in Ernst Krugs Garten gilt als Highlight unter den Veranstaltungen des Jahres. An der Gedenkstätte mit dem stürzenden Adler wird der Opfer und der geschichtlichen Ereignisse 1944/45 am Monte Cassino gedacht. 25 ehemalige Kameraden hatten den Weg nach Erbenhausen gefunden, um einen schönen Tag miteinander zu verbringen.

Erster Kameradschaftsleiter Kai-Michael Horst griff in seiner Rede das Motto der Fallschirmjäger „Treue um Treue“ auf. Zunächst berichtete er von der diesjährigen Tour zu den Feierlichkeiten auf dem M. Cassino. Auch diesmal war Frau Sheila Wurr aus Schottland angereist. Sie hatte Kameradschaftsleiter Horst aufgetragen die Kameradschaft zu grüßen und eine Geschichte über Aussöhnung eines Veteranen der britischen Monte Cassino Vereinigung zu berichten. Außerdem rief sie die jungen Generationen zur Fortsetzung der Verständigung unter den Völkern auf.

Die Erziehung zur Kameradschaft hat damals im 2. Weltkrieg wie auch heute eine große Rolle gespielt. K.-M. Horst machte dies an zwei Fotos deutlich, einem aus der Bundeswehrausbildung der 80iger Jahre und einem zweiten aus dem Jahr 1941/42. Vergilbt und in einen grauen, nebeligen Schleier gehüllt, trägt ein Soldat den verletzten Kameraden hinaus aus der Gefahrenzone, ein Bild, das unter die Haut geht. Nur wenige Bilder dürften einen so tiefgreifenden, berührenden Eindruck hinterlassen. „Treue um Treue“ sollte den Fallschirmjäger sein Leben lang begleiten, ist die Botschaft dieser Stunde. Passend dazu spielte Karl Sänger „Ich hatt‘ einen Kameraden“ auf der Mundharmonika. Zum Schluss sang man gemeinsam das Lied „Rot scheint die Sonne“, begleitet von K.-M. Horst auf der Gitarre. Im sommerlichen Garten wurde es dann gesellig. K.-M. Horst unterhielt mit Liedern zu Gitarre. Abends zur Dämmerung beleuchteten bunte Lampen die Szene. Das Grillbuffet verlockte zum Zugreifen. Spät in der Dunkelheit loderte das Lagerfeuer und manch einer schaute noch lange in die Glut.

 

03. Januar 2018

Besuch in Cassino vom 15. – 19. Mai 2017

Im Mai dieses Jahres war wieder eine Abordnung der DMCV und der Traka zum Gedenktag des Endes der Kämpfe nach Monte Cassino gereist.
Gleich nach der Ankunft am Montag traf man sich mit einer Britischen Reisegruppe, die auch im Hotel „Rocca“ zu Gast war, zu einer gemeinsamen Andacht auf dem Friedhof des Commonwealth. Nach den Ansprachen folgte die Verlesung eines „Cassino-Poem“ und ein Vers aus dem Gedicht „For the Fallen“ zum Gedenken an die gefallenen Soldaten. Zur Kranzniederlegung erklang das Lied vom „Guten Kameraden“.

Für den 4-tägigen Aufenthalt waren einige Veranstaltungen fest vorbereitet, aber die Ausflüge konnten kurzfristig geplant werden, da man mit der kleinen Reisegruppe flexibel war.
Am Dienstag fuhr man dann gemeinsam nach Neapel um die Ruinen von Pompeji zu besichtigen. Für die längeren Wartezeiten wegen des großen Andrangs wurde man durch vielen Sehenswürdigkeiten entschädigt. Auf dem Rückweg wurde an der Mignano-Enge ein Halt eingelegt und Ernst Krug referierte aus dem Stegreif zu einigen Ereignissen im Vorfeld der Kämpfe an der Gustav-Linie. Nach einem weiteren Halt am italienischen Soldaten-Friedhof am Monte Lungo erreichte man die Ruinen des Ortes San Pietro Infine, wo man sich am Ende des Tages einige Erfrischungen gönnte.

Für Mittwoch stand ein Besuch des kulturhistorischen und 2. Weltkriegs- Museums in Piana delle Orme bei Latina auf dem Programm. In knapp 20 Hallen sind mehr als 50.000 Fahrzeuge Maschinen aus Landwirtschaft, Industrie, Verkehr und dem 2. Weltkrieg ausgestellt oder in Szenarien gestaltet. Besonders interessant für die Cassino-Reisenden waren die Uniformen, Ausrüstungsgegenstände, Waffen und Fahrzeuge die von den Kämpfen bei Anzio, Nettuno und Cassino zeugten, die Szenarien und Artefakte beeindruckten durch ihre Authentizität. Das Mittagessen wurde in einem Restaurant an der Küste des Tyrrhenischen Meers eingenommen, und man konnte danach bei einem Spaziergang am Ufer entspannen. Am Abend traf man sich mit den Kameraden der Bersaglieri zum gemeinsamen Abendessen. Es wurden Gastgeschenke ausgetauscht und man widmete sich dem freundschaftlichen Austausch bei musikalischer Umrahmung.
Am Donnerstag, den 18. Mai fand die Gedenkveranstaltung am deutschen Soldatenfriedhof in Caira statt. DMCV-Vorsitzender Wolfgang Eberl begrüßte die Teilnehmer, die Abordnung der Stadt Cassino und die Bersaglieri-Kameraden. Nach seiner Ansprache übernahm Don Claudio Monti den geistlichen Teil der Gedenkveranstaltung. Die Kranzniederlegung wurde von jungen Fallschirmjäger-Kameraden unterstützt, die den Friedhof in den Tagen davor teils dienstlich, teils in Freizeit gepflegt hatten und und in einen ansehnlichen Zustand gebracht hatten.
Unsere Kameradin Sheila Wurr aus Schottland hatte einen Kranz der Einheit ihres Vaters, des 156th Parachute Battalion, der 1st Airborne Division mitgebracht. In Ihrer Rede hob sie den Respekt hervor, den die Britischen Soldaten den deutschen Fallschirmjägern entgegen brachten und erinnerte an die viele zivilen Opfern unter der italienischen Bevölkerung. Abschließend wurde mit dem Lied vom „Guten Kameraden“ der gefallenen Soldaten gedacht.

Nach der Veranstaltung wurde noch zu einem Imbiss und einem Erfrischungsgetränk geladen und die Möglichkeit zum persönlichen Austausch unter den Teilnehmern wurde ausgiebig genutzt.
Am Nachmittag wurde dem Kloster der obligatorische Besuch abgestattet und damit war der offizielle Teil der Monte-Cassino-Fahrt beendet und man konnte sich im Hotel „Rocca“ entspannt auf die 2-tägige Rückreise vorbereiten.

02. Januar 2018

Jahreshauptversammlung 2017 der TRAKA FeSpäh in Homberg (Ohm)

Vorsitzender Kai-Michael Horst begrüßte die 19 Teilnehmer im Güntersteiner Hof. Traditionsgemäß wurde zu Beginn gemeinsam das Lied der Fallschirmjäger „Rot scheint die Sonne“ gesungen. Danach folgte die Totenehrung. Karl Sänger erinnerte an die Jahreshauptversammlung 2016 und verlas das Protokoll. Vorstandsvorsitzender Kai-Michael Horst gab einen Überblick über die Aktivitäten des vergangenen Jahres.


Ein Highlight dürfte hierbei das Sommerfest und 10-jährige Kameradschaftsjubiläum in Erbenhausen gewesen sein. Geschäftsführer Egon Panz hatte sich mit der Altersstruktur der Mitglieder beschäftigt und interessante Daten vorgelegt. Als neuer Kassenprüfer wurde Bruno Kohlhauer einstimmig gewählt. Im Folgenden diskutierte man die diesjährigen Veranstaltungen. Ehemalige Fallschirmjäger, die interessiert und noch kein Mitglied sind, sind herzlich eingeladen, sich von dem vielfältigen Angebot zu überzeugen und sich vielleicht dem Kreis der Kameraden anzuschließen.

Die Termine:

  • 14.05.17 – 20.05.17: Fahrt nach Cassino zum Gedenktag
  • 15.07.17 Sommer.- und Gartenfest, Kaffee und Kuchen, Lagerfeuer und Grillen. Einladung und Anmeldung werden noch informiert.
  • 26.-27.08 Ausflug nach Hürtgenwald mit Übernachtung. Abfahrt 8.00. 13 Anmeldungen liegen bereits vor.
  • 29.09.17 Kamerad Dieter lädt zu seinem Geburtstag nach Löhnberg ein
  • 19.11.17 Volkstrauertag in Herborn
  • 24.03.2018 Jahreshauptversammlung im Raum Herborn

02. Januar 2018

Einladung zum Traka-Sommerfest 2017

Hiermit lädt Euch der Vorstand zum diesjährigen Sommerfest ein. Das Einladen und Anmelden von Gästen ist ausdrücklich erwünscht.

  • Ab 16:00 Uhr: Empfang auf dem Hof von Ernst Krug in Erbenhausen
  • Ehringshäuser Str. 4, 35315 Homberg/Ohm
  • 17:00 Uhr: Andacht am Mahnmal im Garten
  • anschließend: Grillfest und gemütliches Beisammensein

 

Teilnahme 80gster Geburtstag Dieter Kraus am Fr., 29.09. ab 18 Uhr an der Festhalle am Sportplatz in Löhnberg, Anzugordnung: Clubjacke.

Wer zu Dieters Geburtstag möchte, bitte bis 10.09.2017 bei Egon anmelden, damit wir die Anzahl der Teilnehmer an Dieter weitergeben können.

28. Juni 2017

Gedenkveranstaltung Mai 2017

„Die Gedenkveranstaltung zum Jahrestag des Ende der Schlachten um Monte Cassino findet am 18.05.2017 um 11:00 am Hochkreuz auf dem Friedhof in Caira statt“ – Kai Michael Horst

29. April 2017

Jahreshauptversammlung in 2017

Samstag, 08.04.17 um 16:00 Uhr
„Hotel Güntersteiner Hof“ in 35315 Homberg/Ohm

Der Vorstand

10. März 2017

Veranstaltungsinfo: Volkstrauertag am Mahnmal in Herborn

Kranzniederlegung und Gedenkveranstaltung am Mahnmal im Marienbader Park an der Schlosstrasse am 13.11.2016.

  • Beginn 11:30 Uhr, Treffen um 11:00 Uhr
  • Anzug: Clubjacke mit Barett
  • Parkmöglichkeit: Schlosstrasse, Ecke Friedrich-Ebert-Strasse

Im Anschluss an die Veranstaltung begeben wir uns gemeinsam in die Gaststätte “ Gittis Berghütte“ zum gemeinsamen Mittagessen, Anschrift: Dillblick 34, 35753 Greifenstein.

Kaimi

11. Oktober 2016

Traka-Stammtisch und Biwak (September 2016)

Der Traka-Stammtisch und das Biwak finden am 10 September 2016 statt. Los geht es ab 17:00 Uhr bei Dieter Kraus in Wetzlar.
Meldekopf: im Hof der Pizzeria an der Volpertshäuser Straße, 35578 Wetzlar

Für Verpflegung ist gesorgt, Möglichkeit zum Biwak besteht auch.

Anmeldung bitte bis zum 05.Sept.’16 an Kl Kaimi 0173-6658 461 (ab 16:00 Uhr)

„Horrido und Glück ab!“

Kaimi

25. August 2016

Traka Sommerfest und 10-jähriges Kameradschaftsjubiläum

Rund 40 Mitglieder fanden sich am 06.August 2016 in den Traka Räumen von Ernst Krug in Erbenhausen ein.

Die Begrüßung erfolgte durch den 1.KL Kai Michael Horst. Die Zeitzeugen und Weltkriegsveteranen, Rudi Michel und Johannes Ermentraut wurden gesondert begrüßt. Des Weiteren konnten wir Gäste der Reservistenkameradschaft der Panzeraufklärer aus der ehemaligen 5.Division aus Sontra und junge Fallschirmjäger aus Seedorf begrüßen.

Für ein gutes Gelingen der Feierlichkeiten wurden die besten Wünsche mit einer Jubiläumsurkunde durch General Bernhardt übermittelt.

Zur musikalischen Unterhaltung während der Gedenkveranstaltung und im feierlichen Anschluss trugen die Musiker des Posaunenchors Groß-Felda bei.

Der 1.KL Kai Michael Horst berichtete mit einem Rückblick anlässlich der vergangenen 10 Jahre über die Aktivitäten und Ziele unserer Kameradschaft. Des Weiteren wurden noch einige Ausführungen über unsere Erkennungsmerkmale wie Wappen, Abzeichen und Fahne erläutert. Die TraKa ist in diesem Zeitraum von ehemals 22 auf rund 150 Mitglieder angewachsen.

Zum offiziellen Teil des Jubiläumsfest und der Gedenkveranstaltung trugen die Kameraden die dafür vorgesehenen Clubjacken, sowie das bordeauxfarbene Barett. Mit einem feierlichen Zug und Marsch zum Mahnmal wurde durch eine Fahnenabordnung: Hartmut (Karl) Sänger, Audi Westphal und Matthias Schneider mit Untermalung des Posaunenchors durchgeführt.

sommerfest1

Am Mahnmal wurden die Plätze eingenommen und KL Horst hielt eine Gedenkrede, die durch die Nationalhymne musikalisch untermauert wurde.Die christliche Ansprache mit dem „Vater unser“ wurde durch Uta Lederer-Hensel abgehalten.

Eine Aufstellung zur Ehrenwache mit dem Kommando: „Präsentiert das Gewehr!“ wurde von den Kameraden Hans Gelhar und Ernst Krug exerziert. Der Posaunenchor begleitete dieses mit dem Stück: „Ich hatte einen Kameraden…“

Der Ehrenvorsitzende Ernst Krug hielt noch einen Abriss über die Geschehnisse unserer Geschichte und das Ansehen des deutschen Soldaten im In- und Ausland. Diese Ansprache wurde von dem Weltkriegsveteran Rudi Michel in einer sehr emotionalen Rede ergänzt. Eine Zeitzeugengeschichte, die unter die Haut ging!

sommerfest2

Was natürlich bei so einem Treffen nicht fehlen darf, ist das Lied der Fallschirmjäger: „Rot scheint die Sonne,…“, welches mit voller Inbrunst gesungen wurde!

sommerfest3

Im Anschluss ging es zum gemütlichen Teil der Veranstaltung über, welches mit Kaffee, Kuchen und einem Büfett an leckeren Speisen und volkstümlicher Musik der Groß-Feldaer Musikgruppe bis in die späten Abendstunden ging.

sommerfest4

Zusätzlich zum Programm trat unser „Alter Kamerad“ Jürgen (Keule) Büttner auf die Bühne und reichte dem 1.KL Horst und dem Bewirtungsgastgeber Ernst Krug einen alten Whiskey in einem besonderen Behältnis (Stiefel mit Helm Karaffe) und zwei handgeschliffenen Gläsern mit Fernspähsymbol, als Dank für Ihr Engagement. Keule nahm noch seine Gitarre und unterhielt die Menge mit Geschichten und Liedern aus unserer Dienstzeit. Zur weiteren Erheiterung des Abends gab unser Kamerad „Karl“ Sänger noch einige Anekdoten zum Besten, die zur reichlichen Belustigung führten. Es gab auch Kameraden, die eine Übernachtung im Garten von Ernst und Klara Krug mit einem morgendlichen Frühstück in Anspruch nehmen mussten.

sommerfest5

Alles in allem war es eine gelungene Veranstaltung. Unser besonderer Dank gilt den Eheleuten Klara und Ernst Krug, sowie allen fleißigen Helfern, für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und der Bewirtung!

Damit diese Tradition fortbestand hat, rufen wir alle Fernspäher und Fallschirmjäger auf sich unserer Traditionskameradschaft anzuschließen.

 

Glück ab und Semper Fi
Matthias Schneider

15. August 2016

Einladung zum Ortspokalschießen 2016

Mitteilung an TRAKA Mitglieder:

  • am Freitag. dem 19. August von 17:30 bis 21:00 Uhr
  • Samstag. dem 20. August von 14:00 bis 17:00 Uhr

Ab dem 2. August 2016 kann jeweils dienstags und freitags ab 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr auf dem KK-Stand des SV – Herbornseelbach trainiert werden.

Anmeldung der TRAKA-Mitglieder zwecks Mannschaft bitte an:
Bernhard Henß , Tel. 02772 62204

26. Juli 2016

Einladung zum Traka-Sommerfest und 10 jährigen Kameradschaftsjubiläum

am Samstag 06.08.2016 bei Ernst Krug in Erbenhausen.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kameradinnen, liebe Kameraden!

Hiermit lädt Sie/Euch der Vorstand zum diesjährigen Sommerfest ein. Aufgrund unseres 10 Jährigen Jubiläums entfällt die Zahlung eines Beitrags. Das Einladen und Anmelden von Gästen ist in Rücksprache mit mir auch möglich. Unser Rechner Egon Panz bittet um Anmeldung bis zum 23. Juli 2016, Tel.: 06444931075, Email: panzegon@t-online.de, außerdem nimmt er gerne eine kleine Spende entgegen.

  • Ab 14:00 Uhr: Empfang auf dem Hof von Ernst Krug in Erbenhausen
    Ehringshäuser Str. 4, 35315 Homberg/Ohm
  • 15:00 Uhr: Gedenkveranstaltung mit Kranzniederlegung
    am Mahnmal im Garten
  • Anschließend: Volkstümliche Blasmusik mit kühlen Getränken
    Kaffee und Kuchen und sonstigen Erfrischungen
  • Ab 17:00 Uhr: Abendessen und gemütliches Beisammensein
  • Bekleidung: Gedenkveranstaltung: Anzug / Clubjacke
    gemütlicher Teil: Freizeitkombination in „Bordeaux“
  • Übernachtung:
    1. Güntersteiner Hof, 35315 Homberg (Ohm), Tel. 06633478
    2. Pension Jakob, Dannenrod, 35315 Homberg (Ohm),
      Tel. 066331329 Stichwort: TRAKA
    3. Biwak im Garten bei Ernst Krug und Frühstück für 3,00€ bitte auch vorher anmelden!

Und zum Schluß noch ein Hinweis: Der Traka-Stammtisch findet am 17.09. ab 17:00 Uhr bei Dieter „Heino“ Kraus im Museum in Wetzlar statt, Biwak ist auch möglich, bitte auch dazu anmelden, es wird keine weitere Einladung verschickt.

Der Vorstand freut sich über rege Teilnahme!

Horrido und „Glück ab“!
Kai Michael Horst
(1. Kameradschaftsleiter)pdficon

05. Juli 2016

Veranstaltungstermine – Mai & August 2016

Kameradschaftstreffen im Mai

am Samstag 28.05.2016
auf dem Hessentag in Herborn
Treffpunkt ab 17:00 Uhr am Bierpils
im Zelt der Bundeswehr, In der Au: Standort 30
lageplan

Sommerfest

Achtung! Terminänderung Sommerfest:
Unser Sommerfest findet Samstag, den 06.08.2016 statt
schriftliche Einladung erfolgt noch

28. April 2016

Jahreshauptversammlung 2016

der Traditionskameradschaft Fernspähtruppe e.V. im BDF

Fast 30 Mitglieder der TRAKA Fernspäher hatten sich am 19.03.16 zur ihrer Jahreshauptversammlung im „Gasthaus Decker“ in Mittenaar-Bellersdorf eingefunden. Erster Kameradschaftsleiter Kai-Michael Horst begrüßte die Kameraden. Nach den vereinsbedingten Regularien wurde das Lied der Fallschirmjäger „Rot scheint die Sonne “gesungen. Zum Totengedenken spielte KL Kai-Michael Horst auf der Klarinette.

Nachdem Protokollführer Karl Sänger das Protokoll der letzten JHV verlesen hatte, berichteten Geschäftsführer Egon Panz und Kameradschaftsleiter Horst aus der Arbeit des Vorstandes und von den zahlreichen Aktivitäten seit der letzten Hauptversammlung am 28.03.15. Dazu gehörte u.a. das Sommerfest in Erbenhausen, das DSK Biwak in Stadtallendorf, die Besuche bei den 80ten und 90ten Geburtstagen anstelle des üblichen Traka-Stammtischs und die Teilnahme am Volkstrauertag. Nach der Entlastung des Vorstandes begann unter Wahlleiter Bernhard Henss die Neuwahl. Bald stand fest: der alte ist auch der neue. Zum neuen Kassenprüfer wurde Bernhard Henss gewählt. Er gab einen Ausblick auf das Sommerfest 2016 in Erbenhausen und das Treffen in Wetzlar. 1. KL. Horst überreichte Erika Müller einen Blumenstrauß zum Dank für ihre Mitarbeit. Wolfgang Eberl berichtete von der Monte Cassino Fahrt 2015. Besonders erfreulich war die Möglichkeit, Einheimische kennen zu lernen und mit ihnen Kontakte zu knüpfen. Für die diesjährige Fahrt sind noch 2 Plätze frei. Ganz zum Schluß erschien noch Veteran Rudi Michel und wurde mit viel Beifall begrüßt.
Über die angedachte Zusammenlegung der Kameradschaften in einzelne Bundesländer war man skeptisch. Das würde das Zusammengehörigkeitsgefühl schwächen, hieß es am Ende der Versammlung.

Die diesjährigen Aktivitäten der „Traka Fernspäh“ auf einen Blick:

  • 29.05.16 Hessentag, gemeinsame Aktion noch offen
  • 06.08.16 Sommerfest in Erbenhausen
  • 17.09.16 Stammtisch in Wetzlar
  • 14.-21.05 Monte Cassino Fahrt

 

Erika Müller

21. April 2016

Sommerfest der Traditionskameradschaft „Fernspähtruppe“ im BDF

Eine Rückschau auf 2015

Über 20 Mitglieder der Traka FeSpäh trafen sich am Samstag, dem 25. 07.2015 zum alljährlichen Sommerfest in Erbenhausen. In den Traka-Räumen von Ernst Krug begrüßte erster Kameradschaftsleiter Kai-Michael Horst die Gäste. Zur Einstimmung gab es Kaffee und Kuchen.
Später versammelten sich die Teilnehmer am Ehrenmal in Krugs Garten zu einer Gedenkstunde für die in M. Cassino gefallenen italienischen und deutschen Soldaten und die zivilen Opfer.
Kameradschaftsleiter Horst stellte Sheila Wurr aus Edinburgh in Schottland vor, die er bei den Gedenkfeiern im Jahr 2014 in M. Cassino kennengelernt hatte. Ihr Vater, Company Sergeant Major Victor James Twist, war als Soldat des 156. Batallions des 4. FS-Jägerregiments in M. Cassino in den Besitz eines deutschen Fernglases gelangt. Als „Rückgabe“ überreichte sie dieses voriges Jahr an Kai-Michael Horst. Solche Begegnungen machen den Willen aller zur Aussöhnung und Völkerverständigung sichtbar, betonte Horst.
Ernst Krug und Audi Westphal legten eine Blumenschale nieder.
In einer kurzen Rede am frühen Abend bedauerte Ernst Krug, dass die italienische Freunde nicht anwesend sein konnten. Ihnen zum Gedenken hatte er sich einen Bersaglerie-Hut aufgesetzt, Bestandteil der Paradeuniform der Gebirgsjäger. Krug erinnerte an eine Gedenkveranstaltung während des diesjährigen Aufenthalts in Monte Cassino, bei der die sterblichen Überreste eines Soldaten nachträglich in Ehren und großem Respekt bestattet wurden.
In wenigen Sätzen machte er den Hintergrund der Schlacht in den Jahren 1943/44 deutlich. Nicht nachvollziehbar dagegen seien die späten Ehrungen der Alliierten Generäle, die Übergriffe und Gräueltaten an den Gegnern stillschweigend toleriert hätten.
Im weiteren Verlauf des Abends unterhielt Jürgen “Keule“ Büttner die Kameradschaft, wie immer hervorragend auch mit italienischen Weisen. Nach dem Abendessen begann der Kameradschaftsabend in geselliger Runde.
Am Sonntag morgen fuhr die Sommerfestgesellschaft auf Einladung von Kamerad Dieter nach Wetzlar. Hier gab es eine Sammlung historischer Militärfahrzeuge zu besichtigen. Dazu spielte das Trio „Waldhof“ und die „Royal Trampels Bumser“, bekannt aus Funk und Fernsehen.

21. April 2016

Termin Jahreshauptversammlung 2016: 

Samstag, 19.03.16, 16:00 Uhr
„GASTHAUS DECKER“, Mittenaar-Bellersdorf
Der Vorstand

12. Februar 2016

Volkstrauertag am 15.Nov. 2015 in Herborn

Wir treffen uns am Sonntag zur Kranzniederlegung und Gedenkveranstaltung am Mahnmal im Marienbader Park an der Schlosstrasse!

  • Treffen um 11:00 Uhr, Beginn um 11:30 Uhr
  • Anzug: Clubjacke mit Barett u. Blaue Krawatte
  • Parkmöglichkeit: Schlosstrasse, Ecke Friedrich-Ebert-Straße

Im Anschluss begeben wir uns zur „Wäller-Hütte“, Zur Hassel 24, 35759 Driedorf zum gemeinsamen Mittagessen.

Der Vorstand freut sich auf Euer zahlreiches Erscheinen.

Egon Panz

22. Oktober 2015

Jahreshauptversammlung der Traka Fernspähtruppe in 2015

20 Mitglieder trafen sich am 28.03.2015 in Homberg (Ohm) zur Jahreshauptversammlung.

Nach der Begrüßung und Totenehrung erstattete 1. Kameradschaftsleiter Kai­ Michael Horst den Jahresbericht für 2014. Höhepunkte waren der Besuch bei der DSK Stadtallendorf mit Gästebiwak und das Sommerfest mit der Gedenkveranstaltung im Garten von Ernst Krug in Erbenhausen sowie die M.Cassinofahrt mit Kranzniederlegungen auf den verschiedenen Friedhöfen. Im Jahr 2015 wird diese Fahrt in kleinem Kreis stattfinden. Horst dankte allen Aktiven für ihre Mitarbeit. Geschäftsführer Egon Panz legte den Kassenbericht vor. Die Kassenprüfer bescheinigten ordnungsgemäße Führung. Einstimmig gewählt als nachrückender Kassenprüfer wurde Bernd Kampmann. Am letzten Wochenende im Juli lädt die Taka zu einer Rheinfahrt ein. Im Mai und im September gilt es, 2 Geburtstage zu feiern. Für die JHV 2016 ist der 19.03 16 in der Region Herborn vorgesehen. Mit einem Kameradschaftsabend ging das Treffen zu Ende.

Erika Müller

12. Mai 2015

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2015

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kameradinnen und Kameraden!

Wir laden ein zur Jahreshauptversammlung 2015 am Samstag, 28.03.15 um 16:00 Uhr im „Hotel Güntersteiner Hof“ in 35315 Homberg, Ohm.

Wichtiger Hinweis:
Anträge zur Mitgliederversammlung sind bis 11.03.2015 beim Vorstand einzureichen.

Anschließend: Kameradschaftsabend mit Essen à la Carte, Wein, Weib und Gesang
Bekleidung : Clubjacke mit Barett
Übernachtung:

  1. Hotel „Güntersteiner Hof“, Güntersteiner Weg 15, 35315 Homberg (Ohm)
    Tel.: 06633/478, Fax: 06633/5022, Stichwort: TRAKA
  2. Hotel „Frankfurter Hof “, Frankfurter Straße 97, 35315 Homberg (Ohm)
    Tel.: 06633/823, Fax: 06633/5084, Stichwort: TRAKA

Der Vorstand freut sich auf zahlreiches Erscheinen im „Güntersteiner Hof“!

Horrido und „Glück ab“!

Kai Michael Horst

22. Februar 2015

← Ältere Artikel